Estateguru – erste Erfahrung mit der Immobilienplattform

Seit Anfang Juni bin ich auf Estateguru OÜ (direkt ab 50 Euro loslegen *) aktiv. Zeit, auch diese Immobilien Crowdinvesting Plattform mit in meinen P2P Vergleich mit aufzunehmen. Update Mai 18 hier findest du einen aktuellen Erfahrungsbericht über Estateguru.
Erst vor zwei Wochen ist Robocash mit in den P2P Vergleich aufgenommen worden und erfreut sich schon großer Beliebtheit.
Ich bin mit 250 Euro gestartet, die allerdings im August direkt aufgestockt werden. Die Immobilienprojekte sagen mir zu. Ich finde es eine tolle Alternative zu meinen vielen Verbraucherkrediten. Hier wird meine P2P Anlage perfekt ergänzt.

Estateguru ist meine erste Nicht-P2P Plattform im Portfolio

Mit Estateguru (zum Crowdinvesting Anbieter *) habe ich in meine erste „Nicht“-P2P Plattform investiert. Hier werden keine Kredite an Einzelpersonen vergeben, wie bei Swaper, Twino oder Viainvest. Hier dreht sich alles um Immobilienprojekte. Damit geht es eher in die Richtung der Business- und Geschäftskredite bzw. Crowdlending / Crowdinvesting. Auch wenn der Anbieter sich selbst als P2P Plattform bezeichnet, finde ich Crowdinvesting passender.

Startseite der Immobilien Crowdinvesting EstateGuru
Startseite der Immobilien Crowdinvesting

Eine weitere ausführliche Vorstellung von der Immobilien Crowdinvesting Plattform findest du auf der Crowdbird – dem Crowdinvesting Vergleich.

Estateguru und die Unterschiede zu P2P Krediten

Für Investoren, wie mich, die Mintos (zur P2P Plattform *), Twino & Co gewohnt sind, gibt es ein paar Dinge zu beachten:

  1. Es gibt keine Rückkaufgarantie ( Keinen Buyback). Da der Kontext der Kredite und die Strategie anders sind. (Stichwort: gesicherte Immobilienkredite)
  2. Die Kredite sind nicht vorfinanziert. Sie werden durch die Investoren finanziert. Daher kommt es zu Wartezeiten, bis dein investiertes Geld anfängt zu arbeiten. Es kann auch vorkommen, dass das Immobilienprojekt nicht den gewünschten Betrag erhält. Dann würde der Kredit nicht zustande kommen. In diesem Fall bekommst du natürlich dein Geld zurück. Nachtrag April 2018: Ich bin nun seit knapp 1 Jahr dabei und habe 33 Immobilienprojekte mit finanziert. Dass ein Kredit nicht zustande gekommen ist, habe ich nicht einmal miterlebt. Ganz im Gegenteil, die Fundingphase ist meist innerhalb weniger Stunden beendet, weil mittlerweile fast schon zu viele investieren wollen.
  3. Der Autoinvestor. Es gibt zwar auch bei dieser Immobilien Plattform eine Auto Invest Funktion, dieser ist aber abgespeckt, wenn man weniger als 500 Euro pro Kredit investieren möchte. Diese Kritik ist schon öfters beim Support angekommen und wir hoffen alle, dass sich hier demnächst etwas tun wird. Ein guter Portfolio Builder / Autoinvestor würde die Meinungen und die Erfahrung sicher positiv beeinflussen.
  4. Das Angebot. Die verfügbaren Immobilienkredite sind gering. Meist kommen nur ~3 Projekte pro Woche auf die Plattform. Daher dauert es etwas länger, um größere Summen unterzubringen. Für eine ausreichende Diversifikation sollte man sich daher etwas Zeit nehmen und Ausdauer zeigen. Da die Rendite aber stimmt, lohnt es sich allemal!
  5. Der Mindestinvest. Dieser liegt nicht bei den gewohnten 10 € (oder wie bei Finbee bei 5 €), sondern hier geht erst ab 50 € los.

Die Plattform bietet Immobilienprojekte in Estland, Lettland, Litauen, Finnland und Spanien an. Die Rendite liegt bei 10-11% und die Laufzeit liegt meist zwischen 12-18 Monaten, kann aber bis zu 60 Monate betragen. Nachtrag: Eine so lange Laufzeit ist mir aber auch nach einem Jahr noch nicht unter gekommen.

Tipps zu Estateguru

Meine ersten 5 Projekte habe ich manuell ausgewählt und nicht dem Autoinvestor überlassen. Das kann ich auch erst mal jedem neuen Investor auf Estateguru (Jetzt Immobilien Investor werden und 0,5% Bonus sichern *) empfehlen. Man macht sich so schneller mit der Plattform vertraut. Vielleicht verpasst man das ein oder andere Projekt, weil man die Mail zu spät gesehen hat aber ‚in der Ruhe liegt die Kraft‘. Über jede neue Möglichkeit wird man per E-Mail informiert. Hier heißt es natürlich schnell sein. Gerade kleinere Angebote sind innerhalb weniger Stunden finanziert.

Beispiel Immobilien auf EstateGuru
Ein Beispiel Immobilienprojekt

Mein Fazit zu Estateguru

Meine bisherige Erfahrung ist hervorragend. Meine 250 Euro konnte ich in 3 Wochen unterbringen. Deshalb steht im August eine weitere Einzahlung auf dem Programm. Estateguru hat es bisher geschafft, dass noch kein Immobilienkredit ausgefallen ist.
Laut Aussage vom Support schafft es 1 von 10 Projekten auf die Plattform. Man scheint also einen guten Job bei der Prüfung und Bewertung der Projekte zu machen.

Für mich ist es eine tolle Gelegenheit breiter zu diversifizieren. Gesicherte Immobilienkredite sind eine perfekte Ergänzung zu meinen ganzen Verbraucherkrediten mit der Rückkaufgarantie auf Twino oder Robocash.

Der Estateguru Empfehlungscode

Eine nette Sache ist das Affiliate Programm. Meldest du dich über diesen Link hier an: Zur Registrierung *, erhältst du 0,5% deines Investments in den ersten drei Monaten als Gutschrift. Dieselbe Gutschrift erhalte dann auch ich, eine feine Sache! Wenn du also eine Anmeldung planst, dann nutze meinen Empfehlungscode!

Kleines Update vom April 2018

Seit 9 Monaten bin ich nun auf Estateguru als Investor aktiv. Mittlerweile bin ich in über 33 Immobilienprojekten investiert. Für mich ist die Diversifikation zu den P2P Krediten weiter die treibende Kraft. 50 Euro pro Immobilieninvestment halte ich für einen sehr fairen Deal. So kann ich bereits mit 500 Euro in 10 Projekte streuen und mich ebenfalls breit aufstellen.

Die Crowdinvesting Plattform hat es weiterhin geschafft, dass noch kein Projekt ausgefallen ist. Ende letzten Jahres hieß es erst, dass ein Projekt ausfällt, das konnte aber in letzter Minute gerettet werden. Die betroffenen Investoren haben nicht nur ihr eingesetztes Kapital wieder erhalten, sondern auch die versprochenen Zinsen. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die weiße Weste noch lange erhalten bleibt.

Der Kontoauszug bei EstateGuru
Der Kontoauszug

Bei meinen Projekten wurden bereits 3 Projekte vorzeitig zurückgezahlt. Das hat mich sehr überrascht. Natürlich auch mit allen Zinsen. Ich bin schon sehr gespannt, wenn ich in 3 Monaten meine Jahresrendite ausrechnen kann. Dann wird sicher auch das Thema Steuern interessant.

Wenn du noch mehr über die Immobilien Crowdinvesting Plattform Estateguru wissen möchtest, dann schau dir doch meine Video Vorstellung an – Video Vorstellung mit Lars Wrobbel.

Hast du Aktien bei diesem Anbieter ? Wie ist deine Meinung? Wie sehen deine Erfahrungen bisher aus?

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du diesen Beitrag teilen würdest

4 Gedanken zu „Estateguru – erste Erfahrung mit der Immobilienplattform

  • 28. Juli 2017 um 9:13
    Permalink

    Seit über einem Jahr zufriedener EstateGuru Anleger !!
    Kann ich auch nur empfehlen.

    Antwort
    • 29. Juli 2017 um 8:52
      Permalink

      Ja, man hört eigentlich nichts negatives über Estateguru. Ich bin gespannt und hoffe es bleibt so 😉

      Antwort
  • 4. August 2017 um 16:40
    Permalink

    Hi,

    meine eigenen Erfahrungen bei EG sind ebenfalls gut bisher.
    Für meinen Blog habe ich mir aber jemanden geholt, der nun seit 3 Jahren dort Anleger ist und mittlerweile in über 90 Projekte bei EG investiert hat. Kleiner Spoiler: Läuft bei ihm!

    Danke auch für die Erwähnung im Zusammenhang mit dem neuen Buch von Thomas Knedel.

    Beste Grüße
    Vincent

    Antwort
    • 4. August 2017 um 19:06
      Permalink

      Moin,

      auf den Artikel deines Gastautors bin ich schon sehr gespannt. 3 Jahre und 90 Projekte ist schon mal ein Zeitraum, wo man Erfahrungen sammeln kann.

      Viele Grüße
      Sebastian

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.