Estateguru was kommt 2019, was machen die Ausfälle und wie war 2018?

Heute setze ich meine Artikelreihe fort. Es geht heute um die Immobilien Crowdinvesting Plattform Estateguru. Wie liefen meine Investments in 2018 und was steht für 2019 auf dem Programm? Und natürlich klären wir die Frage, wie es mit den Ausfällen auf Estateguru weitergeht.

Weitere Artikel in dieser Reihe:

Wie lief es 2018 für Estateguru?

Auch für Estateguru war 2018 ein sehr erfolgreiches Jahr.
Über 350 Immobilienprojekte im Wert von über 52 Mio. Euro konnten finanziert werden. Das ist ein Wachstum von über 220% gegenüber dem Vorjahr. Ich bin mir sicher, 2018 wird man daher groß gefeiert haben.

Über 17000 Investoren aus über 100 Ländern investieren bereits auf Estateguru und haben über 3 Mio. Euro an Zinsen erhalten. Estateguru hat 2018 einfach gerockt.

Aktuell kann man in Projekte aus den 5 Ländern Estland, Finnland, Lettland, Litauen und Spanien investieren. Hier gibt es stetigen Nachschub. Als ich 2017 auf Estateguru begonnen habe, gab es meist nur 1 Projekt in der Woche. Heute sind es teilweise mehrere am Tag.

Was waren die Estateguru Highlights in 2018?

Für mich sind die hohen Zinsen das Highlight. Bei Estateguru erhalte ich 10% bis 11% Zinsen auf mein Investment. Ich habe dafür dingliche Sicherheiten in Form von Grundstücken, Länderreihen oder anderen Immobilien.
Vergleiche ich die Zinsen mit den unbesicherten Verbraucherkrediten, die zwischen 11% und 13% liegen, dann finde ich, dass Estateguru schon ein sehr geniales Angebot hat.

Insgesamt wurden mir nun bereits 16 Projekte komplett zurückgezahlt. Dabei habe ich eine Rendite von 10,97% gemacht. Mein Portfolio umfasst mittlerweile 41 Projekte.

Estateguru Portfolio nach Ländern
Estateguru Portfolio nach Ländern

Mein Portfolio umfasst mittlerweile 41 Projekte. In der obigen Grafik ist meine Verteilung über die Länder zu sehen. Der Fokus von Estateguru lag auch in 2018 klar auf bzw. in Estland. Spanische Projekte waren Mangelware und aus Finnland habe ich überhaupt kein Projekt erwischt.

Ein weiteres Highlight war der Relaunch der Webseite und der gesamten Marke „Estateguru“. Aus grün und grau wurden schwarz und blau. Das Redesign räumte endlich die katastrophale Navigation auf und brachte ein tolles neues Dashboard. Insgesamt gefällt mir der neue Auftritt, ich finde nur den Header in schwarz etwas unpassend.

Startseite Estateguru Crowdinvesting 2019
Die Startseite von Estateguru sieht etwas düster aus

Würde man Estateguru Fragen (und ich habe gefragt aber nur den aktuellen Blogbeitrag als Antwort erhalten), dann würde sicherlich auch der Autoinvestor genannt werden. Für mich persönlich ist das Teil aber weiterhin nicht zu benutzen. Ich lege großen Wert auf eine breite Diversifikation und kann daher nur 50 Euro pro Projekt investieren. Um vernünftig mit dem Autoinvestor zu arbeiten, muss man aber mindestens 250 Euro pro Projekt investieren. Ja, man senkte den Betrag von 500 Euro auf 250 Euro, trotzdem ist mir der Einsatz zu hoch.

Der Estateguru Ausblick auf 2019?

Was könnte Estateguru in 2019 alles machen? Aktuell behält man sich sehr bedeckt. Das war für meinen Mintos 2019 und Lenndy 2019 Artikel einfacher an Informationen zu kommen.

In 2019 wird Estateguru natürlich weiter Vollgas geben. Ich hoffe, dass man in den Länder Spanien und Finnland aktiver wird und auch weitere neue Länder erschließt. Dann aber bitte Aktiv. Was bringen mir neue Länder, wenn keine Angebote kommen?

Im hauseigenen Blogbeitrag verkündet man „[…] neue Partnerschaften mit anderen FinTechs, PropTechs und innovationsorientierten traditionellen Finanzinstituten aufzubauen“. Allerdings muss ich hier passen, was das für uns Investoren bedeuten könnte. Partnerschaften müssen zudem auch nicht gleich neue Produkte bedeutet. Es könnte auch sein, dass Estateguru z.B. Bonitätsprüfungen oder Immobilienbewertungen mit FinTechs verbessern möchte?!

Ich persönlich würde mir von Estateguru für 2019 endlich einen guten Autoinvestor ab 50 Euro Einsatz wünschen. Zudem würde ich mir wünschen, dass man die eigentlichen Immobilienkredite und die Geschäftskredite (mit Immobilien-Sicherheiten) klarer voneinander trennt. Dies sollte natürlich auch im Autoinvestor konfigurierbar werden.

Zudem würde ich mir wünschen, wenn diese Stufenkredite neu überdacht werden und man ggf. auch beim manuellen Investieren gewarnt wird, dass man bereits in einer anderen Stufe investiert ist. Zu den Stufenkredite kommen wir gleich noch ausführlich zu sprechen.

Ansonsten hoffe ich, dass das Angebot und die Zinsen konstant bleiben. Natürlich darf Estateguru auch in 2019 gern an der Bonitätsprüfung arbeiten, um Ausfälle einzugrenzen.

Was gibt es zu meckern?

Bei Facebook, in Foren und bei einigen Bloggern geht das Thema „Ausfall“ umher. Die weiße Weste von Estateguru hat einen ersten kleinen Fleck erhalten.

Vorweg muss man dazu sagen, Estateguru hat über 350 Projekte finanziert. Jeder, der selbst gebaut hat oder jemanden in der Familie hat weiß, dass nicht immer alles nach Plan läuft. Auch bei Immobilien kann mal richtig was schiefgehen. Ein Ausfall gehört einfach dazu. Dafür gibt es die hinterlegten Sicherheiten, die meistens sogar erstrangig sind.
Über Ausfälle auf Plattformen soll und muss gesprochen werden, keine Frage, aber trotzdem sollte das in Relation gesehen werden. Ausfälle gehören zum Tagesgeschäft bei Krediten und noch sind die Ausfälle keine Totalausfälle.

Die Estateguru Ausfälle

Ja, es sind Kredite ausgefallen. Bei mir befinden sich 3 von 41 Projekten im Status „Ausgefallen“. Ausgefallen heißt nicht Kapitalverlust! Ausgefallen bedeutet nur, der Kreditnehmer kann nicht mehr bezahlen.

Ins Visier sind die gestaffelten Kredite geraten, die in mehreren Stufen vergeben werden. Wer nicht aufpasst investiert seine 50 Euro mehrfach und investiert damit immer wieder in ein und dasselbe Immobilienprojekt. Das ist einer sinnvollen Diversifikation natürlich nicht förderlich.

Estateguru kennzeichnet zwar alle Kredite leicht ersichtlich und auch der Autoinvestor hat eine entsprechende Option und trotzdem investieren viele zu unbedacht. Ich fasse mir da an die eigene Nase. Auch mich hat es erwischt. Ich habe in zwei Kredite aus der Tiskre Residences development Reihe investiert.

estateguru ausgefallene Kredte übersicht
Übersicht meiner ausgefallenen Kredite

Mir bekannte, bei Estateguru ausgefallenen, Projekte sind:

Mittlerweile habe ich die eiserne Regel, ich investiere nur in die erste Stufe. Die zweite oder dritte Stufe ignoriere ich mittlerweile eisern. Da s macht es einfacher. Du kannst natürlich auch immer in die zweite oder die dritte Stufe investieren.

Bei Estateguru gibt es keine Rückkaufgarantie und das finde ich eigentlich auch sehr gut. Dafür haben wir Investoren schließlich dingliche Sicherheiten in Form von Grundstücken, Immobilien, Ländereien usw. Zudem achtet Estateguru auch darauf, dass der LTV im vernünftigen Rahmen bleibt.

Was passiert jetzt mit den ausgefallenen Projekten?

Mich hat es bei drei Projekten erwischt, die auf Estateguru nun im Ausfall sind. Ich war mit jeweils 50 Euro investiert. Das sind zusammen 150 Euro, die ich ungern verlieren würde. Auch wenn mehr Kredite ausgefallen sind, konzentriere ich mich auf meine ausgefallen Projekte, da der Ablauf immer sehr ähnlich ist. Zudem sind die Kreditdetails nur für Investoren einsehbar, die im Projekt investiert sind.

Die Tiskre Kredite

Was die Tiskre-Kredite betrifft, so lautet das neueste Update: Alle Tiskre-Kredite (also alle Stufen) werden an den „Sicherheitsagenten“ (Estateguru nennt es Security Agent) übergeben. Das ist  Estateguru Tagatisagent OÜ und den Gerichtsvollzieher weitergeleitet.

Estateguru Tagatisagent OÜ ist eine separate Gesellschaft mit beschränkter Haftung, deren Hauptzweck darin besteht, die Sicherheiten für die Anleger zu halten, die über EstateGuru Investments tätigen. Das Unternehmen wird von der führenden baltischen Kanzlei TRINITI kontrolliert.

Der Gerichtsvollzieher wird nun dem Kreditnehmer ein Schreiben im Namen des Sicherheitsbeauftragten von EstateGuru übermitteln. Mit der Zustellung des Schreibens hat der Kreditnehmer nun eine 30-tägige Frist. Der Kreditnehmer hat nun Zeit, die Rückzahlung des Darlehensbetrags, die kumulierten Zinsen und Strafen zu leisten.

Wird die Schuld nicht innerhalb dieser Frist zurückgezahlt, beginnt der Gerichtsvollzieher mit dem Verkaufsprozess der Sicherheiten.

Die Pringi Kredite

Alle Pringi-Darlehensphasen werden an Estateguru Tagatisagent OÜ und den Gerichtsvollzieher weitergeleitet. Der Gerichtsvollzieher übermittelt dem Kreditnehmer ein Schreiben im Namen von Estateguru Tagatisagent OÜ, in dem er den Darlehensnehmer über die 30-tägige Frist informiert, die der Darlehensnehmer für die Rückzahlung des Darlehensbetrags, die kumulierten Zinsen und Strafen hat. Wird die Schuld nicht innerhalb dieser Frist zurückgezahlt, beginnt der Gerichtsvollzieher den Verkaufsprozess der Sicherheiten.
Du siehst, das Vorgehen ist bei allen ausgefallenen Krediten erst einmal dasselbe. Spannend wird es bei der Realisierung der Sicherheiten.

Wie werden die Sicherheiten zu Geld gemacht?

Dies kann ein langwieriger Prozess werden. Es kann dauern, bis über Auktionen die Sicherheit verkauft sind und der Kreditbetrag gedeckt werden kann. Es kann durchaus vorkommen, dass mehrere Auktionen erforderlich sind und der Zielpreis für die Sicherheiten gesenkt werden müssen, um den aktuellen Marktpreisen Rechnung zu tragen. Durch das senken des Verkaufspreises kann die Wahrscheinlich eines tatsächlichen Verkaufs erhöhen.

Estateguru hofft, dass die aktuellen Fälle so schnell wie möglich gelöst werden und hat dafür eine eigene Sachbearbeiterin, die sich täglich mit den Fällen beschäftigt. Mir wurde gesagt, dass 3 Monate bis zu einem Jahr ein realistischer Zeitraum sind. Es gibt Fälle, wo schneller eine Lösung gefunden werden kann und natürlich auch Fälle, wo es etwas länger dauern kann.

Natürlich hängt alles davon ab, ob schnell ein Käufer für die Immobilie gefunden wird oder nicht. Die allgemeine Marktsituation und der Standort der verkauften Sicherheiten sind hierbei wichtige Faktoren.

Aktuell sieht es bei den beiden Projekten bezüglich des LTVs relativ gut aus. Hier hat Estateguru bei den Auktionen Spielraum. Der LTV liegt bei 56% (Pringi) und bei 58% (Tiskre). So kann Estateguru zur Beschleunigung eines Verkaufs auch den Preis senken, ohne den Hauptbetrag / die Zinsen / Strafzahlungen zu gefährden.

Mein Fazit zu den Ausfällen bei Estateguru

Ich sehe die aktuell Situation erst einmal gelassen. Das Kredite ausfallen können wusste ich. Die nächsten Monate werden spannend, wenn die Auktionen anlaufen. Ich bin gespannt wie schnell und zu welchen Kursen Käufer gefunden werden können.
Zurück fließendes Kapital werde ich weiter in neue Projekte investieren. Neues Kapital werde ich nicht einzahlen, das war aber eh nicht geplant. Ich habe über 2000 Euro auf Estateguru investiert und bin daher schon lange am persönlichen Limit.

Was wünscht oder erwartest du von Estateguru in 2019?

Und jetzt bist du gefragt! Was wünschst du dir von Estateguru in 2019? Was hoffst oder erwartest du von der Crowdinvesting Plattform? Halte deine Ideen oder Wünsche in den Kommentaren fest. Danke!


Wie geht es für dich jetzt weiter?

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du diesen Beitrag teilen würdest

2 Gedanken zu „Estateguru was kommt 2019, was machen die Ausfälle und wie war 2018?

  • 24. Januar 2019 um 15:28
    Permalink

    Hey Sebastian

    There are some good points you have made in this article and we will take a look at our communication and the website features to improve them based on user-feedback. You have also provided a point about the Auto Invest and reducing the amount to be as low as 50€. Right now, halving the amount required for additional criteria has proved successful for us and we are considering doing further improvements, including adding new criteria. You can expect many exciting new features from us soon! 🙂

    In any case, if there are questions about defaulted loans or improving features, I would be happy to answer them.

    Antwort
    • 24. Januar 2019 um 20:54
      Permalink

      Hi Bert,
      – Für alle die Bert nicht kennen, Bert ist der Marketing Manager bei Estateguru und unter anderem der Ansprechpartner für mich und viele andere Blogger.-

      Thanks for your comment!
      Me and many other investors, we would be pleased about a fully accessible auto-investor start with 50 euros.
      You already mark the stage-loans. Perhaps you could display a warning when manually investing in a higher stage, if already invested in a previous stage?
      If you have more information about the failures or news or achievements, please let me know.
      And I always like to inform my readers about news from estateguru.

      best regards
      Sebastian

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.