Lenndy – Neue P2P Plattform mit bis zu 15% Zinsen

Im September 2016 ist die P2P Plattform Lenndy gestartet. Lenndy kommt aus Litauen und setzt nicht auf Payday Loans. Der Schwerpunkt liegt auf Unternehmens- und Autokredite. Die Zinsen liegen zwischen 12%-15%.
Da ich aktuell vorhabe bei Lenndy zu investieren, habe ich dem CMO Arturas Stukalo ein paar Fragen gestellt.

Als kleine Anmerkung möchte ich ergänzen, dass die deutsche Übersetzung von mir stammt.

Viel Spaß beim lesen!

Das Interview mit Lenndy

Hallo, wer seid ihr, was ist Lenndy und wer steckt hinter Lenndy?

Hallo, Lenndy ist ein Start-up, das im September 2016 gestartet ist. Lenndy wurde von verschiedenen Fachleuten erstellt, die eine erfolgreiche Investitionsplattform für Investoren erschaffen wollten. Detaillierte Informationen zu unseren Teammitgliedern findest du auf unserer Website: Das Team

Warum noch eine P2P Plattform? Was sind eure Vorteile gegeben über z.B. Mintos oder TWINO?

Lenndy ist die erste P2P Plattform in Litauen, die Investoren mit Kreditgebern verbindet. Bei Lenndy können Investoren in gesicherte Business-Kredite (asset-backed business loans) investieren und erhalten eine geschätzte Rendite zwischen 12-15%.  Der Hauptunterschied im Vergleich mit anderen P2P Marktplätzen ist, dass es bei Lenndy keine ungesicherten Verbraucherkredite (Payday Loans) gibt. Das bedeutet, dass Investoren eine ähnliche Rendite durch Investitionen in Asset-Backed-Darlehen erreichen können. Lenndy hat eine strenge Kreditpolitik und jedes Darlehen wird sorgfältig von Risikomanagern analysiert.

Warum sollte ich bei euch investieren?

Es lohnt sich, bei Lenndy zu investieren, weil man sein Portfolio durch die Investition in eine zusätzliche Plattform weiter diversifizieren kann. Dafür gibt es ein gutes Sprichwort: „Lege nicht alle Eier in einen Korb“. Es hängt auch von der Investitionsstrategie der Investoren ab. Wenn sie versuchen, die gleiche Rendite mit gesicherten Darlehen zu erhalten, fühlen sie sich sicherer mit diesen Investitionen. Die Buyback Garantie bietet auch eine Sicherheit. Es werden alle Kredite, die mehr als 90 Tage im Zahlungsverzug sind, von den Kreditgebern zurückgekauft.

In einem Monat wird es eine „Kredit Verkaufen“ -Funktion geben, die es Investoren ermöglicht, ihre Kredite sofort zu verkaufen. Diese Funktion wird den Lenndy’s Investoren eine Möglichkeit bieten, ihre Liquidität zu erhöhen.
Darüber hinaus bieten wir unseren Lenndy Investor Club Mitgliedern zusätzliche Vorteile. Interessenten können uns eine E-Mail schreiben und einen Termin vereinbaren und detaillierte Informationen über unsere Kredite und Geschäftsstrategie erhalten.

Welches Handelsvolumen habt ihr aktuell und wo wollt ihr Endes des Jahres liegen?

Wir beabsichtigen dieses Jahr mindestens 5 Millionen Euro zu erreichen. Das Volumen ist nicht riesig, aber es ist die Qualität, die für uns an Platz Nr. 1 steht. Wir denken, dass es besser ist, ein kleines Volumen zu haben aber dafür ohne Verzögerungen.

Wer sind eure Kreditgeber (First Finance, DPMP and Simplefin)? Ist Lenndy an den Kreditgebern beteiligt?

Lenndy ist nicht am Management der Kreditgeber beteiligt aber wir führen regelmäßige Treffen durch und haben strenge „Due Diligence-“ und Überwachungsmaßnahmen. Dies ist sehr wichtig für uns wegen des Reputationsrisikos.

Welche Länder werden abgedeckt?

Heute können Sie in Kredite aus Litauen sowie den USA investieren. Wir suchen aktiv nach Darlehensgebern aus weiteren Ländern Mitteleuropas und sind bereits mit mindestens fünf in Verhandlungen.

Welche Kreditarten werden von Lenndy angeboten?

Wir haben 4 verschiedene Arten von Krediten bei Lenndy. Autokredite, Hypothekendarlehen, Rechnungsfinanzierung und andere Bussiness Kredite (Working Capital Darlehen).

Gibt es für Investoren Gebühren?

Es gibt keine Gebühren für Investoren. Investoren müssen nur die Steuern, in ihrem Land, zahlen. Lenndy monetarisiert sich über die Kreditgeber.

Wie funktioniert die Monetarisierung genau?

Lenndy verlangt Gebühren von den Kreditgebern.

Deckt die Buyback Garantie 100% der Investitionssumme ab und erstattet die Buyback Garantie auch ausgefallene Zinszahlungen?

Ja. Die Buyback Garantie deckt 100% der Investition und den Zinsen.

Was passiert wenn Lenndy oder einer der Kreditgeber Pleite geht?

Das ist unsere Lieblingsfrage. Alle Kredite, die von den Kreditgebern ausgegeben werden, sind mit Verträgen belegt. Die Verträge die Investoren erhalten, wenn Sie bei Lenndy investieren, haben alle notwendigen Informationen über den ursprünglichen Kreditvertrag. Das bedeutet, geht der Kreditgeber in Konkurs, dann übernimmt ein Insolvenzverwalter (vom Gericht ernannt). Dieser wird die Rückzahlungsprozesse verwalten.
Und wenn Lenndy in Konkurs geht, gibt es einen Verband von Crowdfunding-Plattformen in Litauen. Dieser hat die Pflicht,  die Verwaltungsprozesse fortzusetzen und mit den Kreditgebern zusammenzuarbeiten.
Diese Prozesse sind in unserem Business Continuity Plan festgehalten. Dieser wurde mit der Kanzlei „Sorainen“ erarbeitet. Der Plan liegt bei der litauischen Zentralbank.

Warum ist man auf Paysera angewiesen? Warum keine SEPA Überweisungen?

Paysera ist das größte E-Money-Management-System, das von Anfang an in unsere Plattform integriert wurde. Wir wissen, dass es nicht so einfach ist, die Registrierung in Paysera zu beenden, da die „Kenne deinen Kunden“-Politik sehr streng ist, vor allem für nicht-litauische Investoren. Wir bereiten unser System im Moment für SEPA-Überweisungen vor und hoffen dadurch für Investoren einfacher zu werden.

Gibt es einen Autoinvestor?

Nein, erst in wenigen Monaten. Es ist einfach nicht der richtige Zeitpunkt dafür, denn Lenndy ist eine junge Plattform und hat noch nicht so viele Investoren. Wir möchten einen Autoinvestor anbieten, der keine Nachteile haben soll. Zum Beispiel verzögerte Investitionen, die die Rendite der Anleger senkt.
Kredite, die bei Lenndy zur Verfügung gestellt werden, haben ein großes Volumen und die meisten von unseren Krediten bieten Sicherheiten. Das bedeutet, dass die Anleger nicht in kleine Mengen, in Dutzende von Krediten investieren müssen.

Gibt es einen Zweitmarkt? Wenn nein, wie kann man seine Kredite wieder los werden?

Wir werden in wenigen Wochen eine „Verkaufen“ -Funktion haben, die es Investoren ermöglicht, ihre Kredite sofort für eine 5% Gebühr zu verkaufen.

Wo ist der Unterschied zwischen den „Projekten“ und den „Sozialen Projekten“?

Als unser Team mit der Gründung von Lenndy begann, beschlossen wir, so viel soziale Verantwortung zu tragen, wie es für eine P2P Plattform möglich ist.
Wir möchten sozialen Projekten helfen, deshalb bieten wir Investitionen ohne Rückzahlung oder Zinsen an.
Investoren haben bei Lenndy die Möglichkeit, soziale Projekte mit sehr geringen Beträgen zu unterstützen. Der soziale Zweck steht im Vordergrund und man erhält sein Geld nicht zurück. Eventuell erhalten Sie eine symbolische Belohnung, wie z.B. eine handgemachte Schale, Kinokarten, …

Was sind eure Ziele für 2017?

Nach der Bereitstellung einer erfolgreichen Investitionsplattform ist es nun unsere Pflicht, in die weitere Produktentwicklung zu investieren und Investoren die Investition zu erleichtern. Wir sehen Lenndy als transparenten, innovativen und vertrauenswürdigen internationalen Kreditmarktplatz mit mehr als 5 zuverlässigen Kreditgebern. Dieses Jahr wird uns zeigen, wie weit Lenndy gehen kann.

 

Fazit

In mein Portfolio würde Lenndy sehr gut passen. Die Diversifizierung auf Unternehmens- und Autokredite gefällt mir sehr gut. Zudem ist die USA ein sehr interessanter Markt, den ich bisher noch gar nicht in meinem Portfolio habe. Lenndy wird bald wieder Autokredite über DPMP (http://www.dpmpautosales.com/, sitzen in Miami) anbieten. Aktuell sind keine Kredite von DPMP Verfügbar, da sie gerade ihr Geschäftsmodell umbauen. Dies ist auch der Grund, warum die Webseite gerade im Wartungsmodus ist.

Ihr werdet in den nächsten Tagen weitere Informationen zu Lenndy erhalten. Vor allem wie die Anmeldung und die Zahlung über Paysera läuft.

Wie ist euer erster Eindruck von der Plattform?

 

Kennst du meine neue Facebook Seite schon, Der Hobbyinvestor?

Newsletter

Wenn du über neue Artikel auf Hobbyinvestor.de informiert werden möchtest, dann abonniere doch meinen Newsletter. Hierzu kannst du dich in der Sidebar eintragen oder direkt hier. Ich freue mich!

Ich würde mich sehr freuen, wenn du diesen Beitrag teilen würdest

4 Gedanken zu „Lenndy – Neue P2P Plattform mit bis zu 15% Zinsen

  • 16. Februar 2017 um 21:21
    Permalink

    Hab ich noch nix von gehört, klingt aber Interessent.
    Bin gespannt

    Antwort
  • 21. Februar 2017 um 6:22
    Permalink

    Hi waäre auch für mich interessant, weil nun alle anderen Plattformen, Viventor, Mintos, Twino und auch Swaper keine € Kredite mehr anbieten.

    Welche Alternative gibt es sonst noch, wo sich die Gebühren in Grenzen halten und das Wechselrisiko in eine andere Währung weg fällt?

    LG aus Wien!

    Antwort
    • 21. Februar 2017 um 10:52
      Permalink

      Hallo,

      Also zumindest bei Mintos gibt es € Kredite in Hülle und Fülle. Woher kommt denn die Info, dass keine € Kredite angeboten werden?

      LG

      Antwort
    • 21. Februar 2017 um 11:06
      Permalink

      Natürlich bring Mintos weiter täglich „Euro“-Kredite auf den Markt.
      Aber der Zinssatz sinkt. Die 13%-Kredite von Creamfinance, die 14%-15%-Kredite von Hipocredit oder die 13,x%-Kredie von Lendo oder Banknote … sind quasi Geschichte.

      Mein Autoinvestor steht wieder auf:
      – Mindestzins 12%
      – maximal 12 Monate Laufzeit
      – nur mit Buyback
      und habe damit die letzten Tag auch keinen Erfolg mehr.

      Zu Lenndy: Hier ist der Nachteil, das meist nur 2-3 Projekte parallel offen sind. D.h. willst du nur 10 Euro pro Kredit investieren, dauert es eine Weile, bis du größere Summen untergebracht hast.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

+