P2P Kredite und Crowdinvesting – Oktober

P2P Kredite und Crowdinvesting – Oktober

Der Oktober war ein voller Erfolgsmonat. Nicht nur die Börse ist steil nach oben geklettert, auch meine P2P Kredite und Crowdinvesting Projekte sind stabil und verlässlich gelaufen. Vincent von Freakyfinance hat seinen Monatsabschluss schon veröffentlicht, wie gewohnt ist dieser sehr sportlich ausgefallen. Respekt!
Neu ist der sportliche Wettkampf mit Tobias, dem Finanzfisch.
Auch bei Tobias ist im Oktober einiges passiert, unter anderem gab es ein neues Look & Feel für seinen Blog.
Ich will mich kurz und knapp auf ein paar Neuigkeiten zu meinen P2P Kredite und Crowdinvesting Projekten konzentrieren.

EstateGuru

Momentan meine absolute Lieblingsplattform. In 20 Projekte konnte ich bisher, je 50 Euro investieren. Für November plane ich, in 6 weitere Projekte zu investieren. Mein durchschnittlicher Zinssatz liegt bei 11,22%.
Bisher sind 9,11 Euro an Zinszahlungen geflossen. Das ist natürlich nicht viel, ABER EstateGuru* ist eine Immobilienplattform, die Kredite laufen meist zwischen 12 und 24 Monaten. Zudem gibt es Kredite, die endfällig sind und damit erst am Ende der Laufzeit die Zinsen bezahlen.
Weitere Informationen zu EstateGuru* findest du in meinem P2P Plattform Vergleich oder direkt auf meiner EstateGuru Detailseite.

P2P Kredite und Crowdinvesting Investoren aufgepasst!!
Ich suche Leser und Blogger die Lust haben, über ihre Erfahrungen im Bereich P2P Kredite/ Crowdinvesting/ Crowdlending zu schreiben. Ihr dürft sehr gerne auch über Plattformen schreiben, die ich bisher nicht in meinem Portfolio habe, zum Beispiel Plattformen aus England, Frankreich, Schweiz …
Zudem darf auch gerne mit kritischen Tönen berichtet werden, natürlich dürft ihr auch eure Abneigung gegenüber dieser Anlageklasse kundtun.
Wenn du Interesse hast, schreib mir bitte: gastartikel@hobbyinvestor.de
Ich würde mich sehr freuen!

Mintos

Mintos schnurrt wie ein Kätzchen. Auch hier habe ich mein Kapital weiter angehoben. Die tollste Neuigkeit der letzten Woche war, dass Mintos die 1%-Gebühr für den Zweitmarkt gestrichen hat. Damit kann man nun auf dem Zweitmarkt KOSTENLOS verkaufen.
Ich bin sicher, dass wird für neue Anlagestrategien sorgen.
Weitere Informationen zu Mintos findest du in meinem P2P Plattform Vergleich, direkt auf meiner Mintos Detailseite oder schau dir doch meine 5-Minuten Einführung auf Youtube an.

Swaper

Fast still und heimlich (oder habe ich die E-Mail tatsächlich übersehen?) hat Swaper* russische Kredite ins Angebot mit aufgenommen. Die Kredite liegen bei 12% laufen zwischen 3-6 Monate und haben natürlich den Buyback mit an Board.
Also, stellt euren Autoinvestor entsprechend ein.
Es ist auch bereits, das zweite Wochenende, wo nicht 1 Cent auf meinem Dashboard rum liegt. Ich bin zu 100% investiert. Super Sache!
Weitere Informationen zu Swaper findest du in meinem P2P Plattform Vergleich oder direkt auf meiner Swaper Detailseite.

Bulkestate

Im Oktober bin ich bei Bulkestate* gestartet und habe 50 Euro in das Midia Grand Resort investiert. Bulkestate ist kein EstateGuru Klon, sondern ergänzt sein Portfolio mit den sogenannten „Gruppenkäufen“. Dazu wird es bald mehr auf meinem Blog geben.
Schau doch mal in das Interview, dass ich mit dem CEO Igors Puntuss, führen durfte -> Zum Bulkestate Interview.

Lenndy

Im Februar habe ich bereits über Lenndy berichtet. Nun endlich habe ich diese Woche über Paysera meine ersten 250 Euro eingezahlt.
Auch wenn die Einzahlung über den Dienstleister Paysera lief, ich war erstaunt, wie schnell und einfach das ging.
Warum nun doch bei Lenndy* einsteigen? Für mich gab es drei Punkte:

  • „echtes“ P2P – ohne den trügerischen Buyback (es gibt aber bei Lenndy auch Kredite mit Buyback)
  • der große Fokus auf die Kredittypen Rechnungsfinanzierung und Unternehmenskredite. Ein sehr spannendes Feld.
  • Die Zinsen, die zwischen 12-13% liegen.

Schau dir Lenndy* mal an.

Fazit

Du siehst, es war ein spannender Monat im Berech der P2P Kredite und Crowdinvesting.
Wie ist es bei dir gelaufen? Denk an meinen Aufruf zu den Gast- bzw. Leserartikeln, siehe folgende blaue Box. Ich würde mich freuen!

 

P2P Kredite und Crowdinvesting Investoren aufgepasst!!
Ich suche Leser und Blogger die Lust haben, über ihre Erfahrungen im Bereich P2P Kredite/ Crowdinvesting/ Crowdlending zu schreiben. Ihr dürft sehr gerne auch über Plattformen schreiben, die ich bisher nicht in meinem Portfolio habe, zum Beispiel Plattformen aus England, Frankreich, Schweiz …
Zudem darf auch gerne mit kritischen Tönen berichtet werden, natürlich dürft ihr auch eure Abneigung gegenüber dieser Anlageklasse kundtun.
Wenn du Interesse hast, schreib mir bitte: gastartikel@hobbyinvestor.de
Ich würde mich sehr freuen, wenn du diesen Beitrag teilen würdest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *