Meine Twino Erfahrung nach einem halben Jahr

Heute möchte ich dir von meinen Twino Erfahrung berichten. Ich habe vor ca. einem halben Jahr bei Twino mit 500 Euro gestartet. Vor einem Monat habe ich noch einmal 500 Euro investiert.

Meine Twino Erfahrung

Analog zu Mintos, habe ich auch direkt am 01.08.2016 bei Twino angefangen mein Geld in P2P Kredite zu investieren.
Twino ist für den Start eines P2P Investors deutlich einfacher als Mintos. Warum? Aus zwei Gründen.
Erstens, Twino ist vom Kreditangebot deutlich übersichtlicher, es gibt nicht so viel verschiedene Arten unterschiedlicher Kredite und keinen Dschungel an (externen) Kreditgebern. Die Kredite kommen alle aus der Twino Gruppe. Weitere Details über Twino erfährst du auf unserer Twino Detail Seite.
Zweitens, der Autoinvestor ist deutlich kompakter und einfacher zu konfigurieren. Auch wenn ich hier mehr Kritik höre wie bei dem Autoinvestor von Mintos, ich hatte noch keine Probleme mit dem Teil.
Wegen dieser beiden Punkte, gefällt mir die Twino Plattform einen Tick besser als Mintos.

Meine Rendite (XIRR) liegt aktuell bei 11,55%. Damit bin ich sehr zufrieden. Wobei dieser Wert noch etwas nach oben gehen könnte, da mich meine zweite Einzahlung gerade etwas drückt. Wie auf den anderen Plattformen auch, schwankt dieser Wert, je nach Rückzahlungs- und Zinsfluss.

Mein TWINO DashboadMein Twino Dashboard

Mit der Verfügbarkeit interessanter Kredite bin ich sehr zufrieden. Ich bekomme auch hin und wieder einen der beliebten 14%-Russen-Kredite mit dem Autoinvestor. Ich setzte bei Twino nur auf Buyback Kredite. Die meisten sind 12% und 13% Kredite mit einer maximalen Laufzeit von 12 Monaten.

Ich habe bei Twino nicht einmal manuell investieren müssen. Das gefällt mir sehr gut und kommt meinem Konzept des passiven Investments sehr entgegen.

Fazit

Meine Twino Erfahrung fällt sehr positiv aus. Mir gefällt diese Plattform sehr gut und hier habe ich aktuell mein höchstes Investment gesetzt. Die Webseite gefällt mir sehr gut und an der deutschen Übersetzung habe ich nichts zu meckern. Das tolle Angebot wird von Twino mit einer Mobile App abgerundet (hier könnt ihr unseren Kurztest lesen).
Solltest du gerade dabei sein, dir eine erste P2P Plattform zu suchen, kann ich dir Twino sehr empfehlen. Hier kann man in aller Übersichtlichkeit der Kredite mit seinen ersten Gehversuchen anfangen. Nur aufpassen, dass man bei den Buyback Krediten bleibt.
Wie gefällt dir Twino?

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du diesen Beitrag teilen würdest

2 Gedanken zu „Meine Twino Erfahrung nach einem halben Jahr

  • 11. Januar 2017 um 22:58
    Permalink

    Hallo Sebastian,
    warum bin ich erst jetzt über deine Seite gestolpert, ich hätte mir da eine Vielzahl an Recherchestunden erspart. Mintos, Twino, Swaper und Viventor sind auch in meiner engeren Auswahl, und die Inofs, die du dazu zusammengetragen hast sind von allerbester Güte: solide und aktuell – mein Respekt und DANKE.
    Deine Aussage zu Viventor muss ich leider bestätigen, und ich werde wohl bald meine nicht investierbare Ersteinlage wieder abziehen. Wenn Swaper mit ähnlich kleinem Volumen eine dauerhafte Präsenz gelingt, könnte sie was Laufzeiten/Rendite betrifft der neue Favorit werden.
    Vielleicht noch ein Hinweis: Viainvest ist auch relativ neu, mit kurzfristigen Krediten und 30 Tage Buyback.
    Newsletter machst du nicht? ich habe keine Eintragmöglichkeit gefunden.
    Nochmals Danke und Gruß
    Freddy

    Antwort
    • 12. Januar 2017 um 8:22
      Permalink

      Hallo Freddy,
      erstmal möchte ich mich für deine positive Rückmeldung ganz herzlich bedanken. Es freut mich, dass dir mein Blog gefällt und du neue Informationen gewinnen konntest. Aus diesem Grund habe ich den Blog gestartet!
      Genau heute, feiert der Blog einmonatiges Bestehen 🙂 Man kann also sagen, ich befinde mich noch im Aufbau. Es werden natürlich weitere P2P Plattformen folgen. Viainvest steht, neben Fellow Finance, Estateguru und Finbee, ganz oben auf meiner ToDo Liste. Auch der Newsletter ist bereits notiert. Ich möchte hierzu aber noch 1-2 Wochen meine Besucherzahlen beobachten, in wie weit sich der Aufwand lohnen könnte.
      Swaper schätze ich genauso ein wie du. Für mich ist Swaper ein ganz heißer Kandidat, ich bin von der Plattform und dem Support sehr begeistert.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.